Jugendausschuss

Früh übt sich, wer gelernt sein will und wer Verantwortung übernehmen will. Das gilt nicht nur für den aktiven Dienst in der Feuerwehr, sondern auch für verwaltungstechnische Aufgaben. So gründeten wir im September 2018 einen Jugendausschuss. 5 Jugendliche dürfen bei der Verwaltung der Jugendfeuerwehr helfen und Verantwortung übernehmen. Dies ist in Bayern schon fast seit Gründung der Jugendfeuerwehren gängige Praxis. Zusammen mit den Jugendwarten werden viele die jugend betreffende Themen im Jugendausschuss diskutiert und abgestimmt.

 

Funktionen im Jugendausschuss

 

Jugendgruppensprecher

Der Jugendgruppensprecher ist Vorsitzender des Jugendausschusses und Bindeglied zwischen den Jugendlichen und der Vorstandschaft. Zu diesem Zweck nimmt er als Beisitzer bei den Vorstandssitzungen teil.

Des Weiteren unterstützt er den Jugendwart mit Rat und Tat bei der Gestaltung von Übungen und Events. Er hat einen Stellvertreter, der in dessen Auftrag die Jugendausschussitzungen einberufen und leiten kann. Beide dürfen auch an den Dienstversammlungen der Kreisjugendfeuerwehr teil.

Beisitzer im Jugendausschuss

Die Beisitzer unterstützen die Jugendgruppensprecher bei ihrer Arbeit. Sie nehmen an der Jugendausschussitzung bei um mit ihren Ideen die beste Lösung für die Jugendfeuerwehr zu finden. Insgesamt gibt es 3 Beisitzer, so wird ein Stimmenungleichgewicht (5 Mitglieder im Jugendausschuss) bei Abstimmung garantiert.

Die Beisitzer überwachen zusammen mit den Jugendgruppensprechern auch den Zahlungsein- und Ausgang in der Jugendkasse.