Verkehrsunfall auf EI20

Am Samstag Nachmittag, um 17:56 Uhr, wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Hepberg zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, auf die Kreisstraße 20 zwischen Stammham und Schelldorf alarmiert.
Ein PKW kam von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und der Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Wir retteten die Person aus dem Fahrzeug und unterstützten den Rettungsdienst. Auch sicherten wir zusammen mit der Feuerwehr Hepberg die Einsatzstelle ab und entfernten den Baum von der Straße.

Polizeibericht:

Alleinbeteiligt gegen Baum geprallt
Stammham, Lkr.; Eichstätt 22.05.2021
Am Samstagabend gegen 17.50 Uhr kam es auf der Kreisstraße 20 zwischen Stammham und Schelldorf zu einem Verkehrsunfall, bei welchem der Pkw Führer schwer verletzt wurde.
Der 41-jährige Fahrzeugführer war zuvor  mit seiner Ehefrau und den zwei gemeinsamen Kindern mit dem Pkw unterwegs von Schelldorf in Richtung Stammham. Im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve verlor der Fahrzeugführer infolge gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über das Fahrzeug, so dass dieses über die Gegenfahrbahn hinweg gegen einen Baum prallte. Hierdurch zog sich der Fahrzeugführer Lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Nürnberg – Süd geflogen werden. Die weiteren Insassen u.a. ein 6 Monate altes Kind wurden bei dem Aufprall glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.
Neben den Rettungskräften waren die Feuerwehren Stammham und Hepberg zur Bergung und Verkehrslenkung eingesetzt.
(Quelle: PI Beilngries)


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung Sirene & Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 22. Mai 2021 17:55
Fahrzeuge HLF 20/16
MZF
GWL
VSA
Alarmierte Einheiten FF Stammham
FF Hepberg
Kreisbrandinspektor
Kreisbrandmeister
Rettungsdienst
Polizei
Rettungshubschrauber